GED 1 – Dimensionen der Ganzheit

Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile.
Aristoteles

Ausschnitt_T_2

Unser SEIN stellt die Basis und den Ausgangspunkt für die Veränderung anderer Menschen dar. Hierzu sind die „sechs Dimensionen der Ganzheit“ (Eugen Sinner) von besonderer Bedeutung.

Es geht nicht darum, anderen Menschen Ratschläge zu erteilen oder ihnen etwas beizubringen. Wir können lediglich ein Umfeld schaffen, in dem der andere Mensch sein innewohnendes Potenzial entfalten kann. Für die Gestaltung des Umfelds bieten Erkenntnisse aus dem Konstruktivismus (Stabilität/Instabilität) ein hilfreiches Instrumentarium.

Die Inhalte im Einzelnen
- Die Dimensionen der Ganzheit
- Leibscan (nach Eugen Sinner)
- Leibzentrierung (nach Eugen Sinner)
- Das ICH und die einzelnen Dimensionen
- Sein und Tun – Achtsamkeitsatmung
- Heute bin ich … ein “Spiel” mit Gefühlen
- “Meine” Ganzheit: Aufstellung mit Symbolen

Termin in Bremen

13./14. Februar 2021 (Sa/So)

Dauer

2 Tage, 19 Unterrichtsstunden
1. Tag von 9.00 – ca. 19.00 Uhr, 2. Tag von 9.00 – 16.00 Uhr

Kosten

240 EUR (inkl. 19 % Ust.), 2020 = 16 % Ust
für Neueinsteiger 120 EUR, siehe Angebot