System- und Familienaufstellungen

Wenn wir nicht wissen, welchen Hafen wir ansteuern, ist kein Wind günstig.
Seneca

Foto_von_Anja Systemaufstellung bezeichnet ein Verfahren der Systemischen Therapie, in dem Personen oder alternativ Figuren stellvertretend für Mitglieder oder Entitäten (Teile, Aspekte) eines Systems gewählt und in einem Raum repräsentativ zueinander in Beziehung gestellt werden. Dadurch soll das Beziehungsgeflecht in einem System visualisiert werden.

Im Verlauf der Aufstellung finden Veränderungen in diesem System statt, die für die aufstellende Person passende bzw. unterstützende Lösungswege sichtbar machen können.

Dieser Prozess wird von mir als Leiterin begleitet, so dass weder die aufstellenden Personen noch die StellvertreterInnen Vorkenntnisse benötigen.

an diesem Wochenende gibt es für maximal 7 Personen die Möglichkeit, ein eigenes Anliegen aufzustellen. Die anderen Personen dieser Veranstaltung nehmen als StellvertreterInnen (ohne eigenes Anliegen) teil.

Wenn Sie nicht sicher sind, ob Sie mit Ihrem Anliegen in dieser Veranstaltung am richtigen Ort sind, oder wenn Sie andere Fragen haben, rufen Sie mich an (Tel. 04404-6229477) oder schreiben Sie mir eine Mail (wed@entwicklungsbegleitung.de).

Voraussetzungen:

keine

Dauer:

2 Tage, 18 Unterrichtsstunden
Am ersten Tag von 9.30 – ca. 18.00 Uhr,
am zweiten Tag von 9.00 – 16.00 Uhr

Kosten:

für Aufstellende 220 € (inkl. 19 % Ust.)
für StellvertreterInnen 90 € (inkl. 19 % Ust.)

Termine und Orte:

2022

10./11. September 2022 (Sa/So) – Bremen-Nord