EBK 2 – Die ersten drei Lebensjahre (und die Basis für das weitere Leben)

Zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen: Wurzeln und Flügel
Johann Wolfgang von Goethe

EBK_2 Mit der Geburt tritt das Kind in eine völlig neue Welt ein. Es kann die in den neun Monaten im Mutterleib aufgebauten Strukturen nicht unmittelbar umsetzen, weil die Bedingungen anders sind.

Wie gelingt der Übergang vom Mutterleib in die Welt? Was braucht der Säugling in den ersten Monaten? Wie entsteht Bindung? Und was muss geschehen, wenn das kleine Kind vom Schoß der Mutter in den Schoß der „Mutter Erde“ wechselt und die Welt erobern will?

Von „Ich brauche deinen Halt und Nähe“ bis „Ich kann alleine“. Vom tonisch-emotionalen Dialog zu den Spielen der Rückversicherung.

Die Inhalte im Einzelnen

  • Entwicklungsbegleitung in der Einheit von Körper, Seele und Geist
  • Reifungsprozesse und Übergänge: Die Matrices nach Joseph Chilton Pearce
  • Die psychomotorische Reifung und die Bildung der Einheit des Selbst
    • Die Bindung für die die emotionale Sicherheit
    • Die Entwicklung der Sensomotorik
    • Handlung und Spiel als Grundlage für Begreifen und Lernen
  • Der tonisch-emotionale Dialog
  • Die Spiele der (tiefgreifenden) Rückversicherung
  • Umsetzung in die Praxis

Voraussetzungen:

EBK 1 oder Kenntnisse der dort vermitelten Inhalte

Dauer

2 Tage, 18 Unterrichtsstunden
Am ersten Tag von 9.30 – 18.00 Uhr,
am zweiten Tag von 9.00 – 16.00 Uhr

Kosten

216 EUR (inkl. 19% Ust.)

Termine und Orte:

2020

25./26. Februar 2020 (Di/Mi) – Bremen-Nord
19./20. September 2020 (Sa/So) – Bremen